Öffentliche Hand | Lösungen

734_295_stagestandard_jpg_OeH_Feuerw_Muehlheim_NRW
 

In Gebäuden und Betriebseinrichtungen der öffentlichen Hand herrscht reges Treiben. Es ist Ihre Aufgabe, Menschen zu schützen, die sich dort aufhalten. Bosch hilft Ihnen dabei und stattet Gebäude aller Art, z. B.

  • Bundesverwaltung und eidgenössische Institutionen
  • Kantonale Verwaltungen und Institutionen
  • Stadt- und Gemeinde-Institutionen

umfassend gegen die unterschiedlichen Sicherheitsrisiken aus. Die staatlichen Organe auf Bundesebene unterliegen besonders hohen Sicherheitsanforderungen. Die Absicherung von Institutionen, die dem Geheimschutz unterliegen, kann Bosch durch die Einhaltung der BSI Zertifizierung im Bereich der Zutrittskontrollsysteme gewährleisten. Wir unterstützen Sie mit Erfahrung und Kompetenz bei der Planung und Errichtung von Sicherheitskonzepten. Gleichzeitig betreiben wir die komplette Gebäude- und Sicherheitsausrüstung.

 
 

Sicherheitslösungen für Schulen und Bildungseinrichtungen

In Zeiten von zunehmender Gewalt unter Jugendlichen, Vandalismus oder Diebstahl wächst gerade für Schulen die potentielle Gefährdung.

Bei einer Gewaltsituation oder einem Amoklauf ist es wichtig, zügig Sicherheitsmaßnahmen einzuleiten und die Informationen weiterzugeben. Wir bieten Ihnen für diesen Ernstfall Durchsagesysteme für Klassenzimmer und für die Büros der Schulleitung und der Lehrer.

Als Schulleiter oder Lehrer müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre Räume und Daten stets geschützt sind. Insbesondere im Fall eines Amoklaufs gilt es, zusätzliche Gefahren zu minimieren. Dazu bieten wir Ihnen eine auf Ihre Bildungseinrichtung angepasste Zutrittskontrolllösung, damit im Ernstfall das Leben der Schüler bestmöglich geschützt wird. Moderne Zutrittskontrollsysteme ermöglichen es Ihnen auch Transponder mit elektronischer Schlüsselverwaltung einzusetzen und damit die Zugänge für Sie und Ihre Mitarbeiter zu regeln.

Videoüberwachungssysteme liefern Ihnen bei Intrusion und Vandalismus Beweisbilder. Mit dem digitalen Videoaufzeichnungssystem können Sie Bereiche wie z. B. Eingang, Notausgang, Flur und Hof überwachen.

In Notfallsituationen und bei Gefahren wie Brand ist es Ihre Aufgabe, schnell und überlegt zu handeln. Schüler und Lehrer müssen von Ihnen kontrolliert, informiert und geleitet werden. Bei Alarm oder in anderen Gefahrensituationen werden Sprachdurchsagen und/oder optische sowie akustische Alarmsignale in allen Bereichen der Schule ausgelöst. Der Alarm wird gleichzeitig an die nächstgelegene Feuerwehrleitstelle abgesetzt.

 

Notfall- und Rettungswesen

Feuerwehr und Polizei sorgen nicht nur für öffentliche Sicherheit und Ordnung, sie sind auch für den Notfallrettungsdienst sowie die Abwehr von Gefahren zuständig. Um Risiken noch schneller erkennen und vorbeugende Maßnahmen treffen zu können, ist es unerlässlich Feuerwachen und Polizeipräsidien sicherheitstechnisch auf den neuesten Stand zu bringen. Bosch bietet entsprechende Lösungen für beide Bereiche an.

 

Feuerwehr

Bosch bietet Ihnen eine umfangreiche Produktpalette von Sicherheitstechnik mit Beratung, Schulung und technischem Support vor Ort an. Die gesamte Steuerung der Sicherheitstechnik übernimmt ein Managementsystem mit entsprechenden Maßnahmetexten und Einsatzgrafiken. Weitere Komponenten sind: eine visuelle Rolltorüberwachung mit Fernsteuerung, Zugang für die Haupteingänge der Wachen und Alarmaufschaltung der Videokameras bei Einbruchmeldealarm. Parallel können alle sicherheitsrelevanten Meldungen über eine autarke ISDN-Leitung auf die Hauptzentrale in der Leitstelle übertragen werden. Die dort installierte Kopfanlage sichert die Leitstelle, sammelt alle Meldungen der Subanlagen aus den Feuerwehrwachen, verwaltet und übermittelt sie an die Fachbereiche der Feuerwehr.

 

Polizei

Im Dienst der Polizei haben Sie die Aufgabe, große Areale zu überwachen um plötzliche Angriffe, ungewöhnliche Veränderungen und Gefahren wie Sabotage schnell zu erkennen und entsprechend zu handeln. Bosch hilft Ihnen, sich gegen unberechtigten Zutritt, Einbruch und Angriffe zu schützen und Ihren Einsatz effizient zu planen.

Bosch installiert Alarmempfangssysteme, die Ihnen Einbruch-, Überfall- oder Bedrohungsmeldungen iinklusive Videoaufschaltungen übermitteln. Diese Aufschaltungen helfen Ihnen, Ihre Einsätze effizient zu planen und in sämtlichen Gefahrensituationen größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Das Videomanagementsystem ermöglicht die Verwaltung von digitalen Video- und Audiosignalen sowie Daten innerhalb von IP-Netzwerken. Die IP-Videoüberwachungslösung mit dualer Infrarot- und Wärmebildtechnik, unterstützt von Videosensorik, erkennt und meldet Temperatur-Unterschiede, Objekte und Personen in völliger Dunkelheit sowie die Veränderung von Objekten und deren Farben.

Die Zutrittskontrollsysteme von Bosch schützen Ihr Gelände und Ihr Gebäude vor unbefugtem Zutritt. Sie haben die Möglichkeit, Zutrittsgruppen und individuelle Zutrittsrechte zu konfigurieren. Darüber hinaus können Sie Funktionen wie Pincode, Bedrohungscode, Biometrie, Zutrittswiederholsperre, Bereichswechselkontrolle oder das Vier-Augen-Prinzip frei kombinieren und einsetzen.

 

Clearingstelle

Die Alarmübertragung aus Einbruch-, Überfall- und Brandmeldeanlagen (Gefahrenmeldeanlagen, GMA) wird seit Jahrzehnten im Rahmen von Konzessionsverträgen sichergestellt. Diese Konzessionsverträge übertragen den Betrieb der Alarmübertragungsanlagen (AÜA) zwischen Schutzobjekt und Alarmempfangsstelle (z. B. Feuerwehr) auf ein Unternehmen der freien Wirtschaft. Die technische Ausführung basiert auf gültigen Normen und Richtlinien sowie den verfügbaren Übertragungstechniken.

Die Clearingstelle ist eine 24-Stunden besetzte, technische Einrichtung, welche von Bosch Sicherheitssystem GmbH in Magdeburg und Frankfurt am Main betrieben wird. Als zusätzliche Redundanz wird in Frankfurt am Main eine dritte Clearingstelle vorgehalten, die im Bedarfsfall besetzt werden kann.

Über ein Gateway gelangen Meldungen über eine serielle Schnittstelle direkt in den Einsatzleitrechner. Als Ersatzweg wird im Bedarfsfall eine ISDN-Verbindung zwischen Clearingstelle und Alarmempfangsstelle hergestellt.

Alle Meldungen, die keine Einsatzmaßnahmen der behördlichen Stellen erfordern, werden in der Clearingstelle angezeigt und nach einem zuvor abgestimmten Maßnahmenplan bearbeitet. Dies betrifft beispielsweise Servicealarme, Störmeldungen der Gefahrenmeldeanlage oder Störungen einer der beiden Übertragungswege zwischen Schutzobjekt und Clearingstelle.